Lampen Versionen mit Halogen, Xenon, LED und Lasertechnik

Halogenlampen sind bei vielen Fahrern für ihre kontinuierliche Lebensdauer von etwa 1.000 Lichtstunden unter normalen Bedingungen und niedrigen Ersatzkosten beliebt. Halogenleuchten bieten eine helle Ausleuchtung und sind in verschiedenen Größen erhältlich. Die meisten Variationen sin auch dimmbar, so dass Sie bei Bedarf die notwendigen Anpassungen vornehmen können. Der einzige Nachteil für Halogenlampen sind die höheren Leistungsanforderungen im Vergleich zu Xenon Brenner und LED-Licht.

Auf dem Weg zur Halogenglühlampe

Was die heutige Generation als gewöhnlich völlig normal betrachtet, war vor einigen Jahren oder vielen Jahrzehnten in vielen Fällen eine bedeutende technologische Errungenschaften. Es gab Zeiten, in denen das Hinzufügen eines einfachen Bolzens oder das Ändern der Form einer bestimmten Komponente zu bedeutenden Innovationen führte. Speziell beim Automobil, hier wurden eigen Erfindungen erst viele Jahre später als Grundlage für weiter fortgeschrittene Projekte genutzt. Nehmen wir zum Beispiel den herkömmlichen Scheinwerfer.

Kfz-Scheinwerfer in unterschiedlichsten Ausführen seit mehr als 100 Jahren

Obwohl die gesamte Automobilindustrie sie nutzt, wissen nur wenige, wie sie sich von einfachen Kerzen- und Petroleumleuchten über Acetylenlampen ab den 1880er Jahren zu äußerst komplexen LED-Baugruppen entwickelt haben. Darüber hinaus beschäftigt sich die Autoindustrie und Lampenhersteller wie Osram, Hella und Philips kontinuierlich an der Entwicklung neuer Scheinwerfer-Ideen.

Neue Durchbrüche kommen immer wieder in den Autohandel allerdings hat trotz aller Vorteile der neuen Lichttechnologien bisher immer noch das Holgenlicht die Vormachtstellung in Sachen Scheinwerferlicht.

Der Ansporn der Zulieferindustrie lautet nach wie vor Produkte besser zu machen als die der Mitbewerber. Die Basis für moderne Technik und mehr Sicherheit durch genialen Durchblick im Straßenverkehr dank gutem Scheinwerferlicht. Seit der Markteroberung der Halogenlampen in den 1960er Jahren wurde das Leuchtmittel in unzähligen Versionen herausgebracht und fortlaufend verbessert. Heutzutage liefern H-Lampen Licht die, dem von Xenon Brennern sehr nahe kommt. Ein cooler blauer Effekt ist ebenso möglich um Tageslichtformat zu erreichen. Allerdings spiegelt sich die maximale Lichtausbeute bei der herkömmlichen Glühtechnik in der Lebensdauer wider. Hier erreichen die hochmodernen Leuchten weniger als 500 Betriebsstunden, dafür sind sie kostengünstig zu erwerben und leicht auszutauschen.

Dabei haben alle Lichtsysteme für Kraftfahrzeuge Vor- und Nachteile, der Laser-Scheinwerfer schafft fast einen Kilometer mit dem Fernlicht auszuleuchten. Einfach genial. Xenonlicht hingegen hält den Konzentrationslevel bei Fahrten in der Dunkelheit hoch durch taghelles Fahrtlicht. Ein Problem stellt allerdings bei allen neuen Leuchtmitteln die Reflexion dar. Viele Fahrzeuge werden immer noch trotz Vorschaltgerät und Leuchtweitenregelung mit einem Halogen Nebelscheinwerfer ausgerüstet. Der gelbliche Lichtstrahl und die besondere Bauweise ermöglicht eine Unterstrahlung und liefert bei diesigen Sichtverhältnissen mehr Übersicht als neue Lichttechniken es ermöglichen.

Die Vorzüge der Halogenlampen sprechen viele Kraftfahrer an. Zum einen ist das Budget ein wichtiger Grund für die Lampenwahl.

Sie sind äußerst kosteneffizient Glühlampen in verschiedenen Größen im Onlineshop von Electronicx erhältlich. An fast allen Autolampen H7 55W kann diese Art von Lampen installiert werden und sind außerdem einfach zu ersetzen. Halogenscheinwerfer sind eine gute Wahl und für den Stadtverkehr vollkommen ausreichend. Die Auswahl ermöglicht für jeden das passende Lampenmodell seinen Fahrbedürfnissen entsprechend auszuwählen.