Mit Leichtigkeit in jede Parklücke und Fauxpas vermeiden

PDC – Die sogenannte Park Distance Control ist eine sensorgesteuerte elektronische Parkhilfe.

Damit alle dekorativen Terrakotta Blumenkübel in der Einfahrt zur Garage heil bleiben. Auf engstem Raum schmalste Parknischen in wenigen Lenkbewegungen meistern ohne dabei einen steifen Hals zubekommen. Leichteres Rangieren und Rückwärtsfahren vereinfacht dem Autofahrer den alltäglichen Stress eine passende Parklücke am Arbeitsplatz zu finden.

Viele Deutsche sind Meister im Sammeln von Krims Krams und stapeln es in der Garage, oftmals bleibt mit Auto und Fahrrad vom Enkel kaum noch Platz zum Aussteigen geschweige dann zum Öffnen der Kofferraumklappe. Beim Fernsehprogramm zum Thema Trödel wird urplötzlich ein Teil vorgestellt, was über die Jahre recht wertvoll geworden ist und kommt der Gedanke, so eine Rarität in der Vergangenheit auf dem Trödelmarkt erstanden zu haben.
parking space

Beim Durchstöbern der Garage wird leider schnell klar, die antike Vase beim Letzten unvorsichtigen zurücksetzen zu Bruch ging. Zur Vermeidung derartig tragischer Unglücksfälle beim vorwärts oder rückwärts einparken in die Garage helfen Abstandssensoren rechtzeitig zu stoppen. Andere Vorteile, die ein derartiges vorteilhaftes Parksystem mit sich bring sind, zum Beispiel einen Mauervorsprung nicht zu erkennen aufgrund überwuchernder Grünpflanzen.

Beim Rangieren in schmalen Parkhäusern beim Parken anecken, das geht schnell.

Die Leitplanke geküsst in vielen engen Tiefgaragen sind die Etagenzufahrten mit einem Hindernisparcours vergleichbar. Wer genauer hinschaut, wird in den meisten Parkmöglichkeiten dieserart, die DNA unzähliger Kraftfahrzeuge aufgrund der vielen farbigen Schrammen in den engen Kurven erkennen.

Wie funktioniert eigentlich die Abstandsmessung mit Ultraschallsensoren?

Die Distanz vom Fahrzeug bis zu einem Hindernis wird über Ultraschallfrequenzen ermittelt.  Verbaut in den Stoßstangen werden hierzu die sogenannten Stoßfängersensoren, der Fahrer bekommt optisch-akustische Hinweistöne durch Warntongeber zur Entfernungsmessung gesendet. Der Warnsummer Warnton piept in Intervallen zur Koordinierung des näherkommenden Objektes. Desto kritischer der Abstand zur potenziellen Gefahrenquelle wird, gibt die Warntonausgabe einen entsprechend kontinuierlichen Ton ab.

Das Einparken wird mit dieser raffinierten Parkunterstützung deutlich schneller und Rangierschäden am Fahrzeug werden maßgeblich reduziert. Den Wagen auf einer stark befahrenen Straße längs einparken stellt kein Problem mehr dar und eine Kollision mit halbhohen Straßen Pollern bleibt aus.

Die zukunftsweisende aerodynamische Formgebung viele Autobauer erfordert eine elektronische Hilfe zum Parken. Hochgezogene Frontpartien erzeugen bei vielen Fahrzeugmodellen einen toten Winkel von einem guten halben Meter vor der Motorhaube. Ob Crossgolf mit Steilheck, Fiat oder Opel mit Fließheck, Stufenheck oder Schrägheck die Sicht aus der Heckscheibe wurde in den letzten Jahren für den Autofahrer nicht besser. Da kann der Fahrer ohne Sensorhilfe nur abschätzen und muss sich auf seinen Instinkt verlassen. Das kann teuer werden, mit dem Kauf von erschwinglichen Sensoren aus dem Electronicx Onlineshop wird zukünftig jedes Manövrieren mit dem Auto zum Kinderspiel.

Besuchen Sie Parksensor für weitere Details.